Playmobil oder Lego – welcher Typ ist dein Sohn?

Planmobil oder Lego - welcher Typ ist dein Kind?

Jedes Jahr werden gerade zu Weihnachten Unmengen an Spielzeug gekauft. Ganz vorn dabei sind die beiden Giganten Playmobil und Lego. Doch gerade, wenn es um diese zwei Marken geht, gibt es bei den meisten Eltern und somit auch in den Kinderzimmern ein ganz klares Lager. Entweder du gehörst zu Team Lego oder zu Team Playmobil. Entweder – oder. Beides ist aus den Kinderzimmern nicht mehr wegzudenken. Aber beides is nich – oder doch?

Wie die Mutter, so der Sohn – das Lager wurde bei uns eindeutig vererbt.

Schon in meiner Kindheit war das so. Mein Bruder und ich waren eindeutig Team Playmobil. Wir hatten ne ganze Menge der tollen Themenwelten. Das große Piratenschiff, das Soldaten-Ford, die Indianer und vieles mehr. Lego hat uns irgendwie so gar nicht interessiert! Und weil alles so toll war, wurde auch alles aufgehoben. Denn kaputt gehen weder Playmobil noch Lego kaum.

vererbtes Playmobil

Wahrscheinlich hatte unser Sohn dadurch wenig Chance, so richtig Teil von Team Lego zu werden. Das wurde sozusagen vererbt, mitsamt der alten Playmobil-Männchen! Er hat eigentlich schon immer mit Playmobil gespielt oder spielen wollen. Oder hat er einfach nur Playmobil von Anfang an bekommen? Ich weiß es nicht mehr… Doch worin unterscheiden sich die beiden eigentlich genau? Beim genauen Hinsehen habe ich Folgendes beobachtet:

Mit Playmobil wird gespielt

Playmobil Feuerwehrauto

Feuerwehrwelt,  Ritterwelt, Piratenwelt, Ninja-Welt….Playmobil bietet jede erdenkliche Themenwelt, die die Kids zu Rollenspielen animieren. Einmal aufgebaut, kann jeden Tag damit weiter gespielt werden. Ok, das Aufbauen kann schon mal ziemlich lange dauern. Ich erinnere mich noch gut an letztes Jahr Weihnachten – da gab es die Polizeistation bei uns für den Zwerg. Und so waren Mama und Papa dann den restlichen Abend beschäftigt 😉 Aber dafür steht sie jetzt auch und wird täglich bespielt! Da werden Geschichten erfunden und der Kleine schlüpft im einen Moment in die Rolle des Ganoven, um ihn in der nächsten als strenger Polizist festzunehmen. Ich sehe schon, da wächst ein großer Schauspieler und Geschichtenerzähler heran!

Mit Lego wird gebaut

Lego

Baustein auf Baustein, aus einem Haus wird ein Schiff, aus dem Schiff ein Auto gebaut, jeden Tag etwas anderes. Das ist Lego. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Lego fördert mit seinen Bausätzen die Feinmotorik der Kinder und ihre Kreativität. Aber auch die Geduld. Denn gespielt werden kann erst, wenn gebaut ist. Und oft stürzt alles ganz schnell wieder zusammen, wenn man auf ein Steinchen zu doll gedrückt hat und es muss wieder alles von vorne aufgebaut werden. Nichts für unseren Ungeduldelix! Lego ist eindeutig was für die Tüftler, die Lust und Geduld haben, Neues zu gestalten. Die Wissenschaftler von morgen 😉

Werden sie immer ähnlicher?

Inzwischen nähern sich die beiden Marken auch etwas an. Mit Playmobil 123 und Lego Duplo bieten beide inzwischen auch Spielzeug für die ganz Kleinen an. Und auch Lego hat die Themenwelten für sich entdeckt. Mit seinen vielen Lizenzen bietet Lego sogar noch zusätzlich sämtliche In-Themen der Kids in Baustein-Form, von Star Wars, Ninja über sämtliche Disney-Themen. Sicherlich auch mit ein Grund, warum Lego preislich etwas höher liegt als Playmobil.

Lego_Darth Vader_Lizenzfigur

Egal, inzwischen haben wir beides!

Und trotzdem, am Ende ist es egal. Aufräumen müssen die Kids beides, am besten in kleine Kisten. Denn was liegen bleibt, fällt entweder dem Staubsauger zum Opfer und führt damit zu kleineren oder größeren Familien-Dramen. Da muss auch mal wieder der Staubsaugerbeutel ausgeleert werden 😦  Oder, falls die kleinen Teilchen doch liegen bleiben, führen sie zu unfassbaren Schmerzen, wenn wir Eltern nachts mal wieder mit blanken Füßen drauf treten! Ihr kennt das wahrscheinlich 😉

Bei uns findet sich daher inzwischen tatsächlich beides wieder, da der Zwerg Lego von Freunden geschenkt bekommen hat. Und ich finde es super! So können wir immer wieder abwechseln und sogar auch kombinieren.

Und wie ist das bei Euch so? Gehört Ihr eher zur Lego- oder zur Playmobil-Fraktion?

Ich bin gespannt….

Liebe Grüße

JungsMamas_Signature_Sonja

 

 

Advertisements

4 Kommentare zu „Playmobil oder Lego – welcher Typ ist dein Sohn?

  1. Enjoyed reading your post.

    When my two sons were kids they enjoyed both Playmobil and Lego. My oldest son, now 28 years old, still creates Lego sets from the Star Wars series.

    I definitely preferred the Playmobil. And truthfully, I enjoyed putting the sets together, too. I used to make tiny food from polymer clay to use in various themes. The kids and I made flags from many countries and set up our own Olympics one year.

    Gefällt mir

  2. Der Große ist nicht wirklich das eine noch das andere. Er liebt seinen Fußballkoffer von Playmobil und baut gerne mit Lego. Aber nur, wenn Papa mitmacht. Ansonsten ist beides eher unbeachtet.

    Gefällt mir

  3. Mein Sohn mag Lego und Playmobil gleichzeitig. Er wird bald 5 Jahre alt. Beide Reihen haben Vor- und Nachteile. Mit Lego kann man eben bauen und mit Playmobil eher spielen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s